Besuch im Deutschen Museum

Sich mit der Geschichte der Informationstechnik zu befassen, das ist na-türlich gut für die Allgemeinbildung. Aber mehr noch: anhand dieser Geschichte kann man erkennen, wie sehr sich die Welt vor allem in den letzten 7 Jahrzehnten verändert hat. Dies gilt für die Technik genauso wie für die Anwendungen von Computern im Alltag.

Miterleben konnte dies die Schülerinnen und Schüler der FS1 an der Fachschule für Wirtschaftsinformatik im Februar bei einem Besuch in der Informatik-Abteilung des Deutschen Museums. In einer mehr als 2-stündigen Führung wurden ihnen Rechner von Konrad Zuse (Bild) bis zum Cray-Hochleistungsrechner gezeigt. Und ein engagierter Museumsführer erläuterte, welchen Wandel die Technik und deren Anwendungen seit damals erfahren haben. Ein äußerst interessanter Tag für die FS1, welcher den theoretischen Unterricht in DV-Technik auf anschauliche Weise ergänzte.

Besuch Deutsches Moseum